suchen
 
Seite drucken
   
Wehrskimmer

Beschreibung

Wehrskimmer sind eine Variante von unterschiedlichsten Ölskimmern. Sie trennen das Öl mit Hilfe einer Wehrvorrichtung von der Wasseroberfläche. Die Kante des Skimmer-Wehrs liegt knapp unter der Ölschicht. Mittels der Schwerkraft gelangt das Öl in den Auffangbehälter von wo es abgepumpt wird.

 

Es gibt mehrere Möglichkeiten die Trennleistung eines Wehrskimmers zu beeinflussen:

-  das Wehr selbst ist mechanisch justierbar

-  durch die Schwimmkörper des Wehrskimmers wird die Lage des gesamten Skimmer-Systems im Wasser verändert

-  durch die Pumpenleistung

 

Je dicker die Ölschicht ist, umso tiefer kann das Skimmer-Wehr justiert werden und entsprechend hohe Förderleistungen sind möglich. Bei dünneren Ölschichten sollte die Pumpenleistung reduziert werden um den Restwasseranteil möglichst gering zu halten. Hierbei ist zu beachten, dass es je nach Bauart des Wehrskimmers  und der Pumpenleistung zu einem Ansaugeffekt kommen kann, wodurch der Wehrskimmer tiefer einsinkt.

 

Wehrskimmer gibt es in verschiedenen Varianten, man unterscheidet hauptsächlich in:

 

Wehrskimmer mit externen Pumpen

Sie haben keine eigene Pumpe im System, dadurch sind sie wesentlich kleiner und manövrierfähiger. Sie können besser in schwer zugänglichen und engen Passagen, wie beispielsweise unter Docks oder zwischen den Schiffen in Häfen eingesetzt werden.

 

Wehrskimmer mit eigener Pumpe

Die integrierte Pumpe ist auf den Wehrskimmer individuell abgestimmt und erspart damit eventuell zusätzliche Feinabstimmungen. Da diese Wehrskimmer-Systeme größer sind, kommen sie in der Regel auf größeren Binnengewässern zum Einsatz. Auch in Küstennähe ist der Einsatz noch möglich, sofern es sich um ein geschütztes Küstengebiet mit ruhigem Wasser handelt.

 

Induktionsfluss-Wehrskimmer

Hier wird er Zufluss des Öls oder des Öl-Wasser-Gemisches extern veranlasst.

Beispielsweise kann das System in einem Katamaran integriert werden, der durch die Eigenbewegung für die Zufuhr sorgt.

 

Für alle Wehrskimmer gilt:

   Bei starker Feststoffverschmutzung sollten zusätzliche Filternetze verwendet werden, da sonst der Zulauf verstopfen kann.

   Mit zunehmender Wellenbewegung verringert sich die Aufnahmerate, bzw. steigt der Restwasseranteil.

   Für eine effektive Nutzung sollte das Öl bereits eingegrenzt sein.

Impressum | AGBs | Datenschutz